Zur Startseite

Natur & Umwelt


Journalübersicht der Themen

"Sauberhaftes Bad Säckingen"

Gesamtkonzept zur Steigerung der Attraktivität der Stadt durch Verbesserung der Sauberkeit - „Sauberhaftes Bad Säckingen“ ... mehr

Faltblatt Sauberhaftes Bad Säckingen ... mehr 

Im Jahr 2008 wurde der Säckinger Taschenaschenbecher eingeführt. Der Stückpreis beträgt €  2,- ... mehr . 

Hundekotbeutel: Die roten Hundekotbeutel - es kostet Sie nichts! ... mehr 

Die 11. Gesamtstadt-Reinigungsaktion fand am 24. und 25. März 2017 statt.

Während die Kindergärten und Schulen am ersten Tag tätig waren, trafen sich die Vereinsvertreter und Bürger zur Innenstadtputzete am Samstag um 9.00 Uhr vor dem Rathaus. Am Ende des Arbeitseinsatzes lud die Stadt zum traditionellen Abschlusshock ein.

An dieser  Aktion nahmen wieder über 1.200 freiwillige Helfer, u.a.  aus Kindergärten,  Schulen, Vereinen, Unternehmen, Behörden sowie zahlreiche Einzelpersonen teil. Hervorzuheben ist starke Mitwirkung der Flüchtlinge.

Nach Angaben des Technischen Dienstes  wurde insgesamt 8 m³ Müll eingesammelt.

FFH-Managementplan „Murg zum Hochrhein" 
Endfassung des Natura 2000-Managementplan 
 

Bad Säckingen fährt emissionsfrei
kommendes Mobiliätskonzept 2030 gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit  

 www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

 www.klimaschutz-in-kommunen.de /

Auszeichnung als Fair Trade-Stadt

Im Rahmen einer Festveranstaltung im Trompeterschloss am 23.01.17 händigte Fairtrade-Botschafter, Manfred Holz, die Ehrenurkunde an Bürgermeister Guhl aus.

Südkurier: Bad Säckingen ist jetzt Fairtrade-Stadt

Badische Zeitung: Ein Beitrag zu einer gerechteren Welt  

Bürger-Elektroauto

Die Stadt verfügt seit  Dezember 2015 über ein von der regionalen Wirtschaft finanziertes Elektro-Fahrzeug, einen Renault Zoe. Mit  diesem Fahrzeug soll Elektromobilität für jede Bürgerin und jeden Bürger erlebbar bzw. erfahrbar gemacht werden. (Quelle: Südkurier).  

Buchungskalender ...

In der Einführungsphase sollen zunächst bestimmte Nutzergruppen, wie die Bürgerenergiegenossenschaft, der BUND, der Schwarzwaldverein, die Refugees Integrated,  WTV-Ticket-Nutzer, oder Mitarbeiter der Tourismus GmbH und die Stadtverwaltung, bevorzugt werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass andere interessierte Vereine und Einzelpersonen ausgeschlossen sind.

Wie kann das Bürger-Elektroauto gebucht werden?
Nach dem Vorbild der Gemeinde Ebhausen wurde ein Google-Buchungskalender eingerichtet (auch unter der Besonderheit, dass neben der Ausleih- bzw. Fahrzeit auch Ladezeiten zu berücksichtigen waren) und mit der städtischen Homepage verlinkt. Dort können interessierte Bürgerinnen und Bürger den Kalender einsehen und prüfen, ob Termine frei sind. Auskunftsstelle zur Fahrzeugbuchung ist die Rathaus-Zentrale, Tel. 07761/51-0. Der Fahrzeugschlüssel kann bei der Polizei - gegen Vorlage der Personaldokumente - abgeholt und wieder abgegeben werden.

Wo steht das Auto?
Standort ist die Kursaal-Tiefgarage, auf dem 1. Parkplatz direkt an der Einfahrt.

Achtung: Das Fahrzeug kann nur während der Öffnungszeiten der Tiefgarage von 6.00 bis 22.00 Uhr abgeholt werden; außerhalb der Öffnungszeiten sind die Türen verschlossen.

Vor der Erstbenutzung des Autos erfolgt eine Einweisung in Technik und Dokumentation (Fahrtenbuchblatt). Nach Gebrauch ist das Fahrzeug jeden Abend an der Elektrotankstelle wieder aufzuladen.

European Energy Award

Die Stadt Bad Säckingen machte sich 2012 auf den Weg, um  die Zertifizierung nach dem European Energy Award ®    (eea) zu erlangen. Der eea ist ein Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren, mit dem die Klimaschutzaktivitäten der Kommune erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft werden, um Potentiale des nachhaltigen Klimaschutzes identifizieren und nutzen zu können ... mehr

Nach zwei internen und einem externen Audit in 2013 und 2014 erfolgte  im Jahr 2015 die eea- Auszeichnung durch  Landesumweltminister Untersteller. Somit ist Bad Säckingen die erste eea-Kommune im Landkreis Waldshut.

Die erste Ist-Analyse 2012 zeigte Stärken und Schwächen der energiepolitischen Arbeit Bad Säckingens auf - danach wurden 37 von 50 der nötigen Prozentpunkte zur Zertifizierung erreicht ... mehr

Bad Säckingen im Klimabündnis ... mehr und das Manifest zum Klimabündnis
... mehr

Fahrrad-Navigation im Internet ... www.naviki.org

Bad Säckingen wurde eine von 15 Modellkommunen im bundesweiten "Planspiel Flächenhandel" des Umweltbundesamtes - Erste Werkstattrunde startete am 15. April 2013 in Bad Säckingen  ... mehr (Bildquelle: Michael Gilg, Badische Zeitung).

Auftaktveranstaltung in Berlin vom 16.09.13, www.flaechenhandel.de

Planspiel Flächenhandel, Fallstudienworkshop vom 03.07.2014 ... mehr

Internes Audit  zum eea vom 19.07.2013 ... mehr

Bericht zum Umsetzungsstand des energiepolitischen Arbeitsprogramms - Sitzungsvorlage vom 10.03.2014... mehr

2. Internes eea-Audit 2014 vom 23.07.2014 ... mehr

Die externe Auditierung erfolgte  am 14.11. 2014.

Pressemitteilung: Internetumfrage unterstützt Stadt beim eea ... mehr

Pressemitteilung: Verleihung des European Energy Awards am 24.02.2015 in Sindelfingen - Bad Säckingen unter den Preisträgern ... mehr


Kommunales Mobilitätskonzept 2030: Präsentation vom 21.05.2015, Teil I, Teil II und Teil III



Earth Hour vom 25.03.2017

Die Earth Hour ist  ein weltweites Ereignis: Millionen von Menschzen schalten für  eine Stunde am gleichen Abend ihr Licht aus. Bad Säckingen war am 25.03.2017  wieder mit dabei. Infos unter: http://www.wwf.de/earthhour/


Kommunale Energiewende Am 30.10.2012 fand die Auftaktveranstaltung zur Bürgerenergiegenossenschaft statt. Die Genossenschaft bietet den Bürgerinnen und Bürgern sowie den ortsansässigen Unternehmen die Möglichkeit, sich aktiv an der Kommunalen Energiewende und am Klimaschutz zu beteiligen. Nähere Informationen und die Beitrittserklärung finden Sie unter www.be-zukunft.de.





Öko-Audit

Im Rahmen des Landesmodellprojektes "Öko-Audit im Konvoiverfahren" wurde beim Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung und der Stadtgärtnerei im Jahr 2002 ein systematisches Umweltmanagement eingeführt. 2003 erfolgte die erstmalige Zertifizierung. In den Jahren 2006, 2009, 2012 und 2016 wurden jeweils Rezertifizierungs-Audits durch externe Gutachter sowie jeweils im Vorjahr Überprüfungs-Audits durch die IHK Hochrhein-Bodensee durchgeführt.

Die letzte Betriebsprüfung vom Juli 2016 ergab, dass beide Standorte die Anforderungen für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung nach der EMAS-Verordnung Nr. 1221/2009 erfüllen.

Den jährlich herausgegebenen Umwelterklärungen können alle wichtigen Informationen zur Weiterentwicklung des Managementsystems und dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess entnommen werden.

Durch Veranstaltungen und Aktionen, wie z.B. Führungen, Abwassertage, Wettbewerbe, Feste  oder  Tagungen wird die Öffentlichkeit regelmäßig informiert.

So war die Stadtgärtnerei zusammen mit der Schülerfirma RGS Wolle  beim Badmattenfest 2016 wieder mit dabei.


Urkunde EMAS - Stadtgärtnerei Bad Säckingen

Urkunde EMAS - Eigenbetrieb Städtische Abwasserbeseitigung

Überreichung der Registrierungsurkunden (Bild: Frank Linke) ... mehr  

Umwelterklärung Stadtgärtnerei 2016  ... mehr

Umwelterklärung Eigenbetrieb Abwasser 2016  ... mehr

Umwelterklärung Eigenbetrieb Abwasser 2017  ... mehr  




Alptraum für Allergiker: Beifuß-Ambrosie

Für Allergiker und Asthmatiker brechen harte Zeiten an: Die aus Nordamerika stammende Beifuß-Ambrosie, deren Pollen starke Allergien auslösen können, breitet sich immer weiter aus. 2008 wurden erstmals in Bad Säckingen - im Umfeld des Bahnhofs - Exemplare dieser Pflanze entdeckt; im Jahr 2010 wurde ein Vorkommen im Wohngebiet "Sonnhalde", 2012  im Bereich  "Hans-Jakob-Straße" bekannt. Die Beifuß-Ambrosie ist vielen Menschen noch kein Begriff. Sie wird vor allem mit verunreinigtem Vogelfutter oder Saatgut eingeschleppt. Sollte ihre Ausbreitung nicht gestoppt werden können, drohen immense Schäden. Nach einer Schätzung des Umweltbundesamtes liegen die Kosten für  das Gesundheitswesen schon jetzt in zweistelliger Millionenhöhe ... mehr
Faltblatt ... mehr

Weitere Informationen zu Neophyten:
- www.bachpaten-freiburg.de/neophyte.htm
- www.floraweb.de/neoflora/

- http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1305274/index.html.


 
 
 
 

Stadt Bad Säckingen  |  Rathausplatz 1  |  D-79713 Bad Säckingen  |  Telefon 0049(0)7761/51-0  |  e-mail info@bad-saeckingen.de