Zur Startseite

Müllmuseum in
Bad Säckingen-Wallbach

Nostalgische Radio-Sammlung
Nostalgische Radio-Sammlung

Auf der Müllkippe

kann man alles finden. In ihr spiegelt sich das Konsumverhalten der Industriegesellschaft wider. Das hat Erich Thomann erkannt, als er 1975 begann, auf der Deponie "Lachengraben" als Planierraupenführer zu arbeiten. Ihm tat es leid, alles platt zu fahren. Aus dem, was er retten konnte, ist eine private Museumssammlung entstanden. Es ist eine Nostalgieschau, jeder Besucher erkennt hier wieder, was er einmal benutzt oder gesehen hat, zum Beispiel Haushaltsgeräte, Geschirr, Nähmaschinen, Musikinstrumente, Spielzeuge, Telefonapparate, Schreibmaschinen oder Werkzeuge. Die Familie Thomann hat dies nicht nur einfach aufgestellt. Zunächst wurde alles blank geputzt, manches instandgesetzt. So gibt es unter den zweihundert Plattenspielern und Radioapparaten auch noch funktionierende  Exemplare.

Landwirtschaftliche Geräte
Landwirtschaftliche Geräte

Immer größer

Im Oktober 1996 hat man im früheren Dreschschopf eine Ausstellung von landwirtschaftlichen Maschinen eingerichtet. So wie die Müllberge wachsen, wird auch das Müllmuseum ständig erweitert. Das Lager im Nebengebäude ist so vollgefüllt, dass man jedes Jahr eine neue Sonderausstellung veranstaltet.

Kaffee und Schlachtfest

Bei den Thomanns wird die Gastfreundschaft großgeschrieben.Während der Öffnungszeiten kann man im Museumscafé Kuchen und Kaffee genießen.
Alljährlich am 3. Oktober gibt es das Schlachtfest mit Köstlichkeiten aus der Hausmetzgerei.

Literaturhinweis:
Müller, Peter Ch: Müllmuseum in Bad Säckingen - Wallbach.
Ein Spiegelbild der  Konsumgesellschaft. In: Badische Heimat  4/2003, S. 673 - 677.

Öffnungszeiten:
Donnerstag 15 -17 Uhr, Sonntag 14 - 17 Uhr, oder nach Vereinbarung

Kontaktadresse:
Familie Thomann
Hauptstraße 162, 79713 Bad Säckingen-Wallbach
Tel. 07761/4325 Fax 07761/91 39 26
E-Mail: karl.thomann@web.de

 

 

Bekanntgaben

Oliver Weinrich ist neuer Radbeauftragter

In der Gemeinderatssitzung vom 22.06.2020 wurde Oliver Weinrich als neuer städtischer Fahrradbeauftragter ernannt. Er stammt aus  Bad Säckingen und ist wohnhaft in Görwihl. Zu seinen Aufgaben gehören die Vertretung der Fahrradfahrerinteressen gegenüber der Stadtverwaltung/dem Gemeinderat, die Unterstützung der Verwaltung bei Planungen und die Lobbyarbeit für das Fahrradfahren.

Kontakt:
Tel. : 0170/4880798
E-Mail: oliverweinrich@live.de

Wie erkenne ich Bio-Lebensmittel im Supermarkt?

Wofür steht das Bio-Logo? Und wie sehen die Logos der Öko-Anbauverbände aus? Gemeinsam mit Laura und Bernd lichten wir den Kennzeichen-Dschungel im Supermarkt!

Folge dafür dem unten beigefügten Link:

https://www.oekolandbau.de/index.php?id=14519

Experten-Video der Initiative RadKULTUR zum Thema „Radfahren während der Corona-Pandemie“:https://youtu.be/v7tVtYOH_CQ

Windatlas Baden-Württemberg 2019
Link:
https://www.energieatlas-bw.de/wind/windatlas

<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

Tagesordnung Gemeinderat und Ausschüsse

<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

Offenlage Entwürfe Bebauungspläne

Offenlage Fortschreibung Flächennutzungsplan

Öffentliche Ausschreibungen nach VOB 

Öffentliche Ausschreibungen für
Lieferleistungen nach VOL  

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
 

Stadt Bad Säckingen  |  Rathausplatz 1  |  D-79713 Bad Säckingen  |  Telefon 0049(0)7761/51-0  |  e-mail info@bad-saeckingen.de