Seite drucken
Stadt Bad Säckingen

Corona-Ansprache des Bürgermeisters

Artikel vom 26.11.2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bürgerinnen und Bürger,

wie sicherlich viele von Ihnen hatte auch ich die Hoffnung, dass wir dank Impfung und Krisen-Erprobtheit wesentlich besser durch diesen zweiten Corona-Winter kommen als wir es im letzten Jahr erlebt haben. Hingegen sind die Nachrichten der letzten Tage ernüchternd bis schockierend. Die Infektionslage und die aktuellen Entwicklungen erfüllen mich mit großer Sorge, sodass ich es abermals für angebracht halte, mich in dieser Form an Sie zu wenden.
Selbstverständlich wird die Stadtverwaltung auch in der neuen Coronawelle alle für den Infektionsschutz notwendigen Maßnahmen ergreifen. Gleichzeitig darf aber auch die Verantwortung jedes Einzelnen von uns nicht außer Acht gelassen werden. So sollten wir uns gut überlegen, für welche Zwecke der persönliche Kontakt notwendig ist und an welcher Stelle wir im Sinne des Infektionsschutzes besser darauf verzichten. Zugleich bin ich überzeugt davon, dass wir das Problem nur durch die Impfung gegen das Coronavirus wirklich nachhaltig in den Griff bekommen. Daher: Bitte lassen Sie sich impfen! Es stehen sehr sichere Impfstoffe zur Verfügung, mit denen sich das individuelle Risiko erheblich reduzieren lässt. Eine höhere Impfquote würde auch das Infektionsgeschehen insgesamt deutlich reduzieren.

Vor dem Hintergrund der massiv steigenden Infektionszahlen begrüße ich die Wiedereinführung der Bürgertests und das ausgeweitete Testregime. In diesem Zusammenhang möchte ich darum bitten, Testpflichten im Sinne der für uns alle erhöhten Sicherheit ernst zu nehmen.

Angesichts der derzeitigen Entwicklungen und des Ernstes der Lage bin ich mittlerweile zu der Überzeugung gekommen, dass wir die Pandemie nur dann besiegen können – und somit letztlich Menschenleben retten können – wenn wir uns möglichst alle impfen lassen. Als Ultima Ratio bleibt jetzt wohl nur der Impfzwang. Von der „großen Politik“ erwarte ich, dass dafür gesorgt wird, dass alle Menschen, die sich impfen lassen wollen, entsprechende Angebote erhalten. Die Entscheidung zur Schließung der Impfzentren war für mich nicht nachvollziehbar und meiner Ansicht nach ein großer Fehler.

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie gut durch diese abermals schwierige Zeit kommen. Bitte nehmen Sie die jeweiligen Schutzmaßnahmen wie Abstände bzw. Maskenpflicht ernst und helfen Sie mit beim Infektionsschutz! Zu guter Letzt ist es mir ein wichtiges Anliegen, dass wir als Gesellschaft – auch wenn die Nerven strapaziert sein mögen – trotz allem einen respektvollen Umgang miteinander pflegen können. Das gilt ganz besonders gegenüber den Beschäftigten im Gesundheitswesen, die im zweiten Krisenwinter in Folge in besonderem Maße beansprucht sind und deren Arbeit unsere Anerkennung verdient.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute, herzliche Grüße aus dem Rathaus, Ihr

 

Alexander Guhl

http://www.bad-saeckingen.de//rathaus-service/aktuelles/neuigkeiten