Seite drucken
Stadt Bad Säckingen

Stadtarchiv

Alt und echt

Das Stadtarchiv verwaltet in seinen Magazinen die Überlieferung zur Geschichte der Stadt Bad Säckingen. Dazu gehören schriftliche Unterlagen ebenso wie Bild- und Tondokumente. Schriftstücke aus acht Jahrhunderten stehen jedem Wissenschaftler oder Heimatforscher zur Verfügung: Urkunden seit 1316, Akten seit 1740, Ratsprotokolle seit 1678, Lokalzeitungen seit 1870, Fotos seit etwa 1890. Das Archivgut wird erschlossen sowie der wissenschaftlichen und privaten Forschung zur Verfügung gestellt.

Forschung und Publikationen

Darüber hinaus betreibt das Stadtarchiv eigene Forschungen zur Stadtgeschichte, veranstaltet Ausstellungen, berät Archivbenutzer. Die Forschungsergebnisse werden publiziert oder durch historische Ausstellungen vermittelt. Im Mittelpunkt der stadtgeschichtlichen Forschung stehen: Scheffel und der Trompeter von Säckingen, die Industrialisierung und die Grenze.

Die Archivbibliothek

mit ca. 5 000 Titeln enthält sämtliche Publikationen zur Geschichte der Stadt und der Region sowie Nachschlagewerke, ältere und Schriften über die Region Hochrhein-Hotzenwald-Fricktal, darunter nichtgedruckte wissenschaftliche Arbeiten. Ein Mikrofilmlesegerät steht den Archivbenutzern zur Verfügung.

Neues Buch zur Stadtgeschichte

  • Eveline Klein: Fremdlinge – Flüchtlinge und Vertriebene in Säckingen nach dem Zweiten Weltkrieg. In: Vom Jura zum Schwarzwald, 2018
http://www.bad-saeckingen.de//unsere-stadt/stadt-bad-saeckingen/stadtarchiv